rabumms

bei stefan aust, dem autor von „der baader-meinhof komplex“ hat es gerummst. denn, so wird in der jungen welt berichtet:

Am 25.9.2008, dem Tag des Kinostarts der Verfilmung vom Baader-Meinhof-Komplex, haben wir die Villa von Stefan Aust in Hamburg-Blankenese, Broerstreppe 1, mit Farbflaschen und Steinen beworfen und vor der Tür ein Rauchfeuer entzündet.

denn (so weiter im text):

Stefan Aust, Autor des jüngst in dritter Auflage erschienenen Bestsellers mit ca. 500000 Exemplaren, hat am Drehbuch des von Bernd Eichinger unter der Regie von Uli Edel produzierten deutschen Kinoereignisses des Herbstes 2008 mitgearbeitet. Stefan Aust ist von der Umsetzung seines Stoffes begeistert und hält den Baader-Meinhof-Komplex für einen ausgezeichneten Film, »so authentisch, wie das bei einem Spielfilm möglich ist«. In der Titelgeschichte des Spiegel vom 8.9.08 ließ sich der Journalist Dirk Kurbjuweit in einer überschwänglichen Kritik zu der Aussage verleiten, daß der Film die Debatte über den deutschen Terrorismus verändern würde. Eichinger sei ein realistischer Film, ein Geschichtswerk gelungen, welches endlich einmal schonungslos »das schiere Töten, die Barbarei, den von den Inhalten entkoppelten Blutrausch der RAF« auf die Leinwand bringe.

das ehemalige raf mitglied Ron Augustin hat am 24.9. in dem jw-artikel „Gehirnwäsche“ ebenfalls das machwerk kritisiert. und er schreibt völlig zu recht:

Die Darstellung einer Sache wird nicht wahrer, indem sie immer aufs neue wiederholt wird. Auch nicht, indem sie mit scheinbar logischen Schlüssen und oberflächlichen Ähnlichkeiten zum Original ausgeschmückt wird. Oder indem sie Lernprozesse dadurch verneint, daß Geschichte an der »Persönlichkeitsstruktur« einiger bekannter Figuren festgemacht wird. Die Frage ist nur, was wir diesem Bild entgegensetzen können. Auf verschiedenen Ebenen hat sich gezeigt, daß immer noch und immer wieder viel Interesse an der Geschichte der RAF besteht.

die redakteurInnen von extra3 sind übrigens aust schon einen schritt voraus und präsentieren bereits baader-meinhof actionfiguren. mehr dazu hier


1 Antwort auf „rabumms“


  1. 1 konkret Oktober 2008 « Wurst oder Käse? Pingback am 08. Oktober 2008 um 16:32 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.