Archiv für August 2008

in diesem sinne…

ich bin dann mal weg…

wenn’s dem esel zu bunt wird

geht er auf’s eis. hier ist weit und breit kein eis zu sehen. dafür aber ein esel in form von peter altenburg, der als teil einer bad brains auf deutsch cover band nach hannover kommen will:

das der film geplant war, ist ja nix neues, aber warum dann ausgerechnet karl „ich ruf die polizei“ nagel und seine band da spielen müssen, will ich lieber nicht wissen…
es ist natürlich sehr verlockend, sich ab 12 uhr mittags pestpocken und toxoplasma anzukucken, aber doch nicht in der kopernikus!

dreist

lügt sich ein „bündnis“ unter dem namen „antisp(e)e versenken“ eine erfolgreiche aktion gegen den antispekongreß in die eigene tasche.

erfreulich ist, daß ich mittlerweile in der linkliste bei konecho auftauche. ganz im gegensatz zu der von rosa rauschen. vielleicht liegt das an einer neuerdings vorhandenen rockstar mentalität, die durch stundenlange radiointerviews hervorgerufen wird. auch das kann unter umständen als dreist bezeichnet werden.

erfreulich weiterhin ist der geplante auftritt von the tangled lines und chuck damage am 20. august im ujz korn.

einmal punk bitte

von elser zu subwave, den ich irgendwie noch als hardcore AD im gedächnis hatte. vielleicht war das falsch. vielleicht hat es sich aber auch einfach geändert – das passiert ja manchmal.
auf jeden fall bloggt subwave jetzt über hausdurchsuchungen in der roten flora und über punk – genauer über die band schrankaffe. und da schreibt subwave:

schrankaffe sind anders. schrankaffe sind hannover 1980, erste assoziationen: hans-a-plast oder bärchen und die milchbubies (u.a. auf dem hervorragenden “jung kaputt spart altersheime”-sampler nachzuhören). aber auch die im myspace-profil als top friends erscheinenden canalterror, [c]otzbrocken und (frühen) toxoplasma passen durchaus als referenz.

und es hört sich wirklich gut an!

warum

warum ist eigentlich elser noch nicht in meiner linkliste? keine ahnung. aber das wird sich ändern. ist er doch für die drollige gerüchteküche über die marxistische gruppe verantwortlich. der wikipedia artikel zur marxistischen gruppe ist auch nicht schlecht