nochmal wegen tibet

ich hätte es auch in zu den kommentaren schreiben können und wie gesagt das bleibt wohl spannend

hot action news liefert eine „tibet-kritische presseschau“, rosa rauschen ruft zur internationalen solidarität auf. via schildkröte kommt neben einer ziemlich peinlichen distanzierung von der jungen welt

[ich distanziere mich von den inhalten, welche ansonsten in der jungen welt pupliziert werden, halte diesen artikel allerdings für durch aus gelungen, und schätze auch den autor Colin Goldner]

auch ein hinweis auf zwei gute und lesenswerte artikel von chefarztfrau.


1 Antwort auf „nochmal wegen tibet“


  1. 1 “Also die Tibeter, die sind ja ein friedfertiges Volk.” « Ein Blog- Politik, Musik und anderes. Pingback am 18. April 2008 um 12:45 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.